Diät ohne Kohlenhydrate - Dein Ernährungsratgeber

Abends keine Kohlenhydrate

Abends keine Kohlenhydrate

Abends keine Kohlenhydrate essen, macht das denn Sinn? Das Thema der Kohlenhydratzufuhr und vor allem, wann diese geschehen soll, ist ein sehr umstrittenes Thema, das bei vielen Menschen für Verwirrung sorgt. Die einen behaupten, bei einer vernünftigen Diät ohne Kohlenhydrate soll man auf Kohlenhydrate gänzlich verzichten, andere empfehlen dass man nur abends keine Kohlenhydrate mehr zu sich nehmen sollte.

Was ist denn nun wahr und bringt es wirklich etwas, dass man abends keine Kohlenhydrate mehr isst?

Erst einmal sollte man wissen, in welchen Lebensmitteln Kohlenhydrate enthalten sind, damit man sie abends weglassen kann. Oftmals wird einem gar nicht bewusst, dass z.B. auch Getränke wie Cola, Fanta aber auch Säfte und Softdrinks, sowie Joghurts und allen voran Milchreis sehr viele Kohlenhydrate enthalten. Zudem enthalten Früchte auch sehr viele Kohlenhydrate. Folgende Liste über die Menge an Kohlenhydraten gibt darüber mehr Aufschluss.

Eine Ernährungsberaterin rät jenen, die abnehmen möchten, ab 17 Uhr auf Kohlenhydrate zu verzichten, mit einer Einschränkung: „Für Menschen, die in Schicht arbeiten oder einen anderen Tagesrhythmus haben, lässt sich das so pauschal nicht empfehlen“. Deshalbgilt für sie: Nach dem Aufwachen sollten Kohlenhydrate auf dem Speiseplan stehen und im Tagesverlauf nach hinten weniger werden», so die Meinung von Frau Bänsch. Wichtig sei auch, die Menge der Mahlzeit anzupassen – also kleinere Portionen am Abend.

Allgemein sollten Kohlenhydrate also nicht vom Teller verschwinden, sondern abends weniger werden. Gänzlich auf Kohlenhydrate zu verzichten bringt also nicht wirklich viel.

Danke fürs Teilen: